Newsletter


Kongress-Programm steht online

Ab sofort können Sie das Programm vom Gesundheitskongress des Westens, dem führenden Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands, online einsehen.
 
Das Motto des Kongresses lautet: „Brücken bauen – Gute Versorgung über die Sektoren hinweg“. Denn: Unzureichende Zusammenarbeit zwischen den Sektoren des Gesundheitswesens und die daraus resultierende Mittelverschwendung stellen eines der größten Probleme im Gesundheitswesen dar.
 
Auch die anderen aktuellen gesundheitspolitischen Fragen werden Thema sein - wie die Finanzierung des Gesundheitswesens, der Morbi-RSA, neue Qualitätskriterien, die Digitalisierung, das Krankenhausstrukturgesetz, der Innovationsfonds, Korruption, Personal und betriebliches Gesundheitsmanagement. Am ersten Tag findet wieder der Reha-Dialog statt und am zweiten Kongresstag richtet sich ein eigener Veranstaltungs-und Fortbildungsteil an niedergelassene Ärztinnen und Ärzte.
 
Eröffnet wird der Kongress mit einem Vortrag des berühmten Neurobiologen und Hirnforschers Gerald Hüther mit dem Titel „Brücken bauen. Über die Kunst einander näher zu kommen“. Bedeutende Gesundheitspolitiker sind auf den Podien des Kongresses präsent, unter anderem: Staatssekretär Lutz Stroppe aus dem Bundesgesundheitsministerium, der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bundesregierung Staatssekretär Karl-Josef Laumann, die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens und ihre Hamburger Kollegin Cornelia Prüfer-Storcks. Wichtige Institutionen werden repräsentiert durch den Unparteiischen Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses, Prof. Josef Hecken, und Dr. Christof Veit, den Leiter des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen. Aus den Führungsetagen der Krankenkassen sind dabei: Bettina am Orde, Erste Direktorin Deutsche Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See, Andreas Storm, Vorstand DAK-Gesundheit, Tom Ackermann, Vorstand der AOK Nordwest, Günter Wältermann, Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg, und Thomas Ballast, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse. Die Ärzteschaft ist vertreten durch Dr. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender NAV Virchow-Bund und Vorstandvorsitzender des Spitzenverbands Fachärzte Deutschlands, Dr. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbundes, Dr. Wolfgang Dryden, Erster Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, sowie Dr. Christiane Groß, Präsidentin Deutscher Ärztinnenbund. Aus dem Krankenhaussektor referieren Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, und die Krankenhausvorstände Dr. Matthias Bracht, Klinikum Region Hannover, Dr. Rainer Norden, Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, Andreas Schlüter, KBS Geschäftsführungs-GmbH, und Alexander Schmidtke, Klinikum Augsburg.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBuchen Sie jetzt Ihr Ticket!

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Ingrid Völker

Dr. Ingrid Völker
Geschäftsführende Gesellschafterin
WISO S. E. Consulting GmbH | Nymphenburger Straße 9 | 10825 Berlin

Geschäftsführung:
Dr. Ingrid Völker, Geschäftsführende Gesellschafterin
Claudia Küng, Geschäftsführende Gesellschafterin
Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.wiso-gruppe.de

Sitz / Registergericht: Berlin / AG Charlottenburg. HRB 84520