Newsletter


Gesundheitskongress des Westens lockt viel Polit-Prominenz nach Köln

Qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die entscheidende Grundlage für gute Medizin und Pflege. Und sie sind Garant für eine erfolgreiche Zukunft von Gesundheitsunternehmen. Wie aber gewinnt und hält man gutes Personal? Was für innovative Recruiting-Strategien gibt es? Was macht Arbeitgeber attraktiv für Mitarbeiter? Welche Rolle können Fachkräfte aus dem Ausland spielen?

Wenn in einigen Tagen der Gesundheitskongress des Westens unter dem Motto „Gutes Personal - Gute Medizin“ beginnt, der sich neben dem Personalthema auch mit einem reichhaltigen Spektrum weiterer Themen aus Gesundheitswirtschaft und Gesundheitspolitik befasst, sind namhafte Redner vertreten:

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnet den Kongress, für die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen spricht Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und vier Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages, die Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis, Dirk Heidenblut, Rudolf Henke und Michael Hennrich, sind weitere Vertreter der Spitzenpolitik.

Auch Dr. Christof Veit, Leiter des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, und Dr. Heidrun M. Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, stellen sich auf dem Kongress der Öffentlichkeit.

Hochranginge Repräsentanten aus der Gesetzlichen Krankenversicherung sind Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK Bundesverbandes, und Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher, Vorstandsvorsitzender der DAK, Günter Wältermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg, und für die Deutsche Rentenversicherung Bund deren Direktorin Gundula Roßbach.

Die Leistungserbringer werden repräsentiert durch Persönlichkeiten wie Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Wolfgang-Axel Dryden, Erster Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, und Dr. Theodor Windhorst, den Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Die Pharmaindustrie ist vertreten durch Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller, die Finanzwirtschaft durch Dr. Johannes Beermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

Beim zehnten Gesundheitskongress des Westens erwarten wir wieder rund 900 Besucher - Klinikmanager, Ärzte, Verantwortliche aus Gesundheitspolitik und Gesundheitsunternehmen, aus Forschung und Wissenschaft.

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Ingrid Völker

Dr. Ingrid Völker
Geschäftsführende Gesellschafterin
WISO S. E. Consulting GmbH | Nymphenburger Straße 9 | 10825 Berlin

Geschäftsführung:
Dr. Ingrid Völker, Geschäftsführende Gesellschafterin
Claudia Küng, Geschäftsführende Gesellschafterin
Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.wiso-gruppe.de

Sitz / Registergericht: Berlin / AG Charlottenburg. HRB 84520