Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen!


Gesundheitskongress des Westens am 8. und 9. September 2020 in Köln

Der am 10. und 11. März 2020 geplante Gesundheitskongress des Westens wurde wegen des erhöhten Risikos der weiteren Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 auf Anfang September verschoben. Neuer Termin ist der 8. und 9. September 2020, ebenfalls im Kölner Kongresszentrum Gürzenich. Anmeldungen und Tickets für den März-Termin behalten auch für den Kongress im September ihre Gültigkeit. Eine erneute Anmeldung ist nicht notwendig. Eine außerordentliche Stornierung dieser Tickets ist bis zum 30. April möglich.

Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen!

In der Weltwirtschaft nimmt ein Trend an Fahrt auf, der auch das Gesundheitswesen ergreifen wird: Bei der „Coopetition“ verbinden sich Wettbewerb und Kooperation. Unternehmen, die gegenüber dem Endverbraucher weiterhin miteinander konkurrieren, schultern hohe Entwicklungskosten für Innovationen gemeinsam oder setzen zusammen technische Normen am Markt durch. Das Motto beim Gesundheitskongress des Westens 2020 lautet daher: „Gemeinsam große Herausforderungen bewältigen!“

Der Kongress widmet sich einer breiten gesundheitspolitischen Themenpalette. Darunter: das Pflegepersonal-Stärkungs- und das Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz, Künstliche Intelligenz und Big Data im Krankenhaus, Lieferengpässe bei Medikamenten, Klinikschließungen, Pflegekompetenz-Zentren, Qualitätsverbesserungen im OP und die Delegation ärztlicher Leistungen.

Der Kongress, der am 8. und 9. September 2020 zum vierzehnten Mal stattfindet, ist der führende Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands. Auch 2020 werden wieder rund 1.000 Besucher erwartet.

Seien Sie mit dabei und buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Veranstaltung im September.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!