Gesundheitskongress des Westens 2016


Gutes Personal - Gute Medizin


Öffnet internen Link im aktuellen FensterProgramm des 1. Kongresstages
Öffnet internen Link im aktuellen FensterProgramm des 2. Kongresstages

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zusagen namhafter Referenten für den Gesundheitskongress des Westens zeigen dessen überregionale Bedeutung: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnet den Kongress gemeinsam mit seiner nordrhein-westfälischen Kollegin Barbara Steffens. Sein Staatssekretär Lutz Stroppe und die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks sind weitere Redner aus Regierungen in Bund und Ländern, die bei uns auftreten werden. Mit dabei sind auch drei Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages: die Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut, Rudolf Henke und Michael Hennrich.

Hochranginge Repräsentanten aus der Gesetzlichen Krankenversicherung sind Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen, Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher, Vorstandsvorsitzender der DAK, und Martin Litsch, seit Beginn des Jahres 2016 Vorstandsvorsitzender des AOK Bundesverbandes, Günter Wältermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg, und für die Deutsche Rentenversicherung Bund deren Direktorin Gundula Roßbach.

Auch Dr. Christof Veit, Leiter des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, und Dr. Heidrun M. Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, stellen sich auf dem Kongress der Öffentlichkeit.

Die Leistungserbringer werden repräsentiert durch Persönlichkeiten wie Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Wolfgang-Axel Dryden, Erster Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, und Dr. Theodor Windhorst, den Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Die Pharmaindustrie ist vertreten durch Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller, die Finanzwirtschaft durch Dr. Johannes Beermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

Sie alle werden ihren Teil beitragen zu einem Kongress, der sich unter dem Motto „Gutes Personal – gute Medizin“ schwerpunktmäßig der Personalsituation im Gesundheitswesen widmet. Aber natürlich gibt es eine große Vielfalt weiterer Themen, über die Sie diese Broschüre informiert.

Der Gesundheitskongress des Westens, der am 8. und 9. März 2016 zum zehnten Mal stattfindet, ist der führende Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands. Wir erwarten wieder rund 900 Besucher – Klinikmanager, Ärzte, Verantwortliche aus Gesundheitspolitik und Gesundheitsunternehmen, aus Forschung und Wissenschaft.

Seien Sie mit dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dr. Ingrid Völker,
Kongressleitung
Prof. Dr. Wolfgang Greiner,
Wissenschaftlicher Leiter